St. Peter – Ording

Das Nordseeheil- und Schwefelbad in Schleswig – Holstein ist das einzige deutsche Seebad mit einer eigenen Schwefelquelle.

Einen Sonnenuntergang am Meer genießen, ein gutes Essen in entspannter Atmosphäre, eine Auszeit in der Sauna mit anschließender Massage oder doch lieber Sport oder Kultur? All das bietet die kleine Gemeinde St. Peter – Ording in Nordfriesland.

St Peter-Ording

St Peter-Ording

Das Seebad verfügt gleich über mehrere Strände, von denen jeder seinen ganz eigenen Charme hat und verschiedenen Ansprüchen gerecht wird. Die Badestelle Böhl in unmittelbarer Nähe des Böhler Leuchtturms ist besonders für Familien geeignet.  Der gesamte Strand ist bewacht, das Wasser am Strand ist relativ flach und eignet sich so sehr gut für fröhliche Wasserspiele mit Kindern. Trotzdem sollte man hier natürlich die Gezeiten beachten. Auch das Wattwandern bietet sich hier ebenso an wie ein entspannter Ausritt mit Pferden.

Rund 100 Strandkörbe auf vier Podesten bieten einen traumhaften Blick auf das Meer. Pure Entspannung bietet die kleine Badestelle St. Peter Dorf vor dem Deich des Ortsteils. Dieser Strand ist ebenfalls überwacht, das Baden ist allerdings nur bei Hochwasser gestattet. Naturliebhaber kommen hier ganz auf ihre Kosten. Die besonderen Strömungsverhältnisse haben an diesem Strand eine einzigartige Uferzone geschaffen, in die sich der begrünte Strand harmonisch einfügt. Von hier werden regelmäßig geführte Wattwanderungen angeboten. Rund 50 Strandkörbe stehen auf dem schmalen Sandstrand, von denen – wie an den anderen Stränden auch – einige extra für Hunde ausgewiesen sind. Hier befindet sich auch einer der für St. Peter – Ording typischen Pfahlbaurestaurants. Tagsüber öffnet hier „Die Strandhütte“, während am Abend „Axels Restaurant“ seine Gäste mit gehobener Küche verwöhnt.

Am Strand

Am Strand

Bevor man die Badestelle St. Peter Bad  erreicht, muss man einen kleinen Spaziergang von rund einen Kilometer in Kauf nehmen. Über die Seebrücke geht es zum Nordseestrand, wo sich das Pfahlbaurestaurant „Arche Noah“ befindet. Für Familien eignet sich dieser Strandabschnitt besonders wegen der Kinderanimationen, die während der Sommersaison kostenlos angeboten werden. Auch Sportbegeisterte finden hier beste Bedingungen vor. Eine sechs Kilometer lange Zone wurde für Kitebuggyfahrer und Strandsegler geschaffen.

An der Badestelle Ording Nord ist eine ausgewiesene FKK – Badestelle. Auf fünf Podesten stehen rund 250 Strandkörbe, in denen die Gäste es sich gemütlich machen können und dabei eine nahtlose Bräune bekommen. Wetterunabhängig ist die Dünen – Therme. Temperiertes Meerwasser, ein Wellenbecken, Rutschen, Whirlpools und vieles mehr sorgen für riesigen Badespaß. Auch Wellness kommt hier nicht zu kurz. Sauna, diverse Kuren und sogar Physiotherapien und Massagen werden hier angeboten und sorgen für pure Entspannung.

Bei einem Spaziergang durch St. Peter – Ording bieten die zahlreichen historischen Gebäude einen herrlichen Anblick. In vielen Reetdachhäusern und auch klassischen Bauernhäusern finden sich zahlreiche kleine Museen, Ateliers und das ein oder andere kleine Cafè. Auch die Leuchttürme an den Stränden oder die Kirchen, welche teilweise bereits im 12. Jahrhundert erbaut wurden, sind einen Besuch wert. Und natürlich kommt man nicht an dem Wahrzeichen St. Peter – Ordings vorbei: den Pfahlbauten. Diese prägen bereits seit mehr als einhundert Jahren das Strandbild.

Die kleine nordfriesische Gemeinde bietet Abwechslung, Abenteuer und Entspannung gleichermaßen, und das alles in herrlicher Umgebung direkt an der Nordsee.